Wertgutachten

Wertgutachten

 

Wergutachten? Was ist das? Wozu benötigt man ein Wergutachten? Wieviel kostet ein solches Wertgutachten? Diese und weitere Fragen werden im folgenden beantwortet. Solltest du noch weitere Fragen haben, kannst du uns gerne kostenfrei anrufen. Wir werden uns um dein Anliegen kümmern.

Wertgutachten

Das wichtigste kurz und knapp

Inhaltsverzeichnis

Was ist ein Wertgutachten?

Wie dem Namen bereits zu entnehmen ist, dient ein Wertgutachten der Ermittlung des Fahrzeugwertes in seinem zur Erstellung in Augenschein genommenen Zustand. 

Bei der Erstellung eines solchen Gutachtens, prüft der Kfz-Sachverständige Fahrzeugmerkmale, welche für die Wertermittlung des Fahrzeuges unabdingbar sind. Unter anderem prüft er das Baujahr, den Kilometerstand, Motorleistung, Art der Karosserie und weiteres. Meistens sind vorbezeichnete Merkmale bereits aus der Zulassungsbescheinigung Teil I zu entnehmen. Nachdem diese Daten entsprechend aufgenommen wurde, geht es weiter zu den verschiedenen Baugruppen, wo nebst der Serienausstattung auch die Sonderausstattung entsprechend vermerkt werden muss, zumal diese einen werterhöhenden Einfluss auf das Fahrzeug haben. Dabei werden natürlich auch der Zustand des Fahrzeuginnenraums und der Fahrzeugkarosserie auf Erhaltungszustand und eventuelle Schäden bzw. Gebrauchsspuren geprüft. 

Auf Basis der ermittelten Fahrzeugmerkmale und des Erhaltungszustand ermittelt der Sachverständige den Fahrzeugwert und kalkuliert entsprechende Aufwertungen, wie beispielsweise nachgerüstete Parksensoren, Felgen etc. aber auch Abwertungen, wie beispielsweise nichtreparierte Vorschäden und starke Gebrauchsspuren mit ein.

Das Wertgutachten benötigst Du letztendlich bei einem Fahrzeugkauf, Fahrzeugverkauf oder in bestimmten Fällen für die Ermittlung deines Versicherungsbeitrages, deshalb solltest du einen Sachverständigen zeitnah für dein Vorhaben beauftragen, zumal die Erstellung eines solchen Gutachtens zwischen einem Tag und drei Wochen dauern kann.

Wofür brauche ich ein Wertgutachten?

Wertgutachten werden immer dann benötigt, wenn der Fahrzeughalter den Marktwert des Fahrzeuges benötigt. Relevant ist der Marktwert natürlich beim Kauf und Verkauf des Fahrzeuges sowie bei Leasingrückläufern, bei welchen der Fahrzeugwert bei Rückgabe eine wichtige Rolle spielt. Auch werden Wertgutachten bei Oldtimer erstellt und sind auch als Oldtimergutachten bekannt. Das Wertgutachten wird bei Oldtimern auch oftmals zur Ermittlung des Versicherungsbeitrages benötigt.

Wertgutachten

Kauf und Verkauf eines Fahrzeuges

Sowohl bei einem Kauf als auch bei einem Verkauf sollte nicht an den falschen Stellen gespart werden. Vorallem als Laie sollte man auf ein solches Gutachten nicht verzichten, zumal dies im Nachhinein ziemlich teuer werden kann und den Käufer als auch den Verkäufer absichert. Denn sollte man sein Fahrzeug verkaufen wollen, wirst du ja natürlich den bestmöglichen Preis dafür erzielen wollen. Auch bei einem Kauf möchtest du sicher gehen, dass das gekaufte Fahrzeug entsprechend des Kaufpreises einen ähnlichen Marktwert aufweist. Du solltest hierbei bedenken, dass sogar erfahrene Autohändler beim Ankauf eines Fahrzeuges auf ein Wertgutachten angewiesen sind, um den Fahrzeugwert bei der Bank hinsichtlich des Kredites nachweisen zu können.

Schließlich solltest du immer im Hintergedanken haben, dass der unabhängige Sachverständige das Fahrzeug nach bestem Ermessen und Gewissen begutachtet und ein entsprechendes Gutachten verfasst, wobei der Sachverständige keine wirtschaftlichen Interessen bezüglich des Fahrzeugverkaufs hat. Deshalb ist es oftmals der Fall, dass der Kaufpreis weit über dem Fahrzeugwert, welcher durch den Sachverständigen ermittelt wurde, liegt.

Auch beim Verkauf kannst du dich auf die objektive Werteinschätzung berufen und weißt somit wieviel dein Auto wert ist und welchen Preis du dafür verlangen kannst bzw. verlangen solltest.

Wertgutachten beim Leasingrückläufer

 

Wer schonmal bei einem “falschen” Verkäufer ein Leasingfahrzeug bezogen hat, kennt es. Trotz eines guten Fahrzeugzustandes fordern Leasingunternehmen Nachzahlungen, da der Fahrzeugwert bei Rückgabe nicht dem Fahrzeugwert widerspiegelt, welcher zuvor vertraglich geregelt war.

Um sich vor solchen Situationen zu schützen, ist es von Vorteil ein Wertgutachten in Auftrag zu geben, welches Auskunft über den Fahrzeugzustand nebst Beschädigungen, welche den Fahrzeugwert mindern, gibt.

Der Grund für die Empfehlung, ein Wertgutachten in Auftrag zu geben ist, Streitigkeiten bei der Leasingrücknahme zu entgehen. So können beispielsweise -bei einer Leasinglaufzeit von 5 Jahren- geringe Lackunterschiede, welche aufgrund von UV-Strahlen entstanden sind, sowie kleine Lackschäden durch Steinschlag, nicht als wertmindernd gezählt werden und schon gar nicht Dir in Rechnung gestellt werden.

Sollten solche Komplikationen bei Rückgabe stattfinden, kannst du dich mit dem Wertgutachten absichern, zumal du anhand dessen den altersgerechten Zustand nachweisen kannst.

Wertgutachten

Wertgutachten für die Versicherungseinstufung

Das Wertgutachten ist auch für die Kfz-Versicherung wichtig, zumal anhand dessen der passende Versicherungsumfang für Dein Auto bestimmt wird. Ein Oldtimerfahrzeug, welches nicht mehr auf dem seriösen- und privaten Fahrzeughandel verfügbar ist oder ein Fahrzeug welches mehrere Umbauten hinsichtlich Tuning hinter sich hat, hat natürlich einen anderen Wert als das Serienfahrzeug. So ist auch die Abwägung, ob sich eine Vollkasko- oder Teilkaskoversicherung rentiert, leichter einschätzbar.

Was steht in einem Wertgutachten

Bei einem Wertgutachten untersucht ein Kfz-Sachverständiger den Fahrzeugzustand sowie Verschleißteile des Fahrzeuges um somit den Fahrzeugwert unter Einbindung des Erhaltungszustandes zu ermitteln. Das Wertgutachten kann grob in vier Kategorien unterteilt werden: Fahrzeugbeschreibung, Zustandsbeschreibung, Schlusswort und Fotodokumentation.

Für einen besseren Überblick haben wir die Daten nochmals tabellarisch für die aufgearbeitet.

Fahrzeugbeschreibung

  • Fahrzeugidentifikationsnummer
  • HSN/TSN
  • Erstzulassung
  • Kennzeichen
  • Hersteller
  • Karosserieaufbau

Zustandsbeschreibung

  • Karosserie
  • Reifen und Räder
  • Beleuchtungs- und Warnvorrichtung
  • Innenraum- und Sicherheit
  • Motor und Antrieb
  • Bremsanlage
  • Fahrwerk und Lenkung
  • Unterboden

Schlusswort

  • Name des Sachverständigen
  • Erklärung über Unparteiischkeit
  • Unterschrift des Sachverständigen

Fotodokumentation

  • Diagonalansicht des Fahrzeuges
  • Fahrzeuginnenansicht
  • Fotos hinsichtlich Beschädigungen
  • Fotos hinsichtlich Gebrauchsspuren

Was kostet ein Wertgutachten

Die Preisspanne für ein Wertgutachten ist ziemlich unterschiedlich. So gibt es Wertgutachten, welche bereits für 70,00 € und Wertgutachten, welche für 250,00 € angefertigt werden. Hierbei spielt natürlich auch das Fahrzeug eine wichtige Rolle, zumal ein Wertgutachten bei einem Oldtimer wahrscheinlich mit zu den teuersten gehört. Auch bei Fahrzeugen, die eigentlich für den US-Markt vorgesehen sind, ergibt sich ein höherer Aufwand und somit auch höhere Kosten für das Wertgutachten.

Die Kosten für das Wertgutachten setzen sich Analog zum Haftpflichtgutachten wie folgt zusammen:

  • Grundhonorar (Stundensatz)
  • Telefon-/Portokosten
  • Fotokosten
  • Schreibkosten
  • EDV-Kosten (z.B. für Preisrecherche, Kalkulationssystem, Ermittlung des Herstellers)
  • Fahrtkosten (0,70 €/km oder 30/€ pauschal)
  • Sonderkosten (Montage- und Demontagekosten)

 

Eine günstigere Variante wäre ein Online Wertgutachten, jedoch ist dies aufgrund der fehlenden Inaugenscheinnahme nicht zu empfehlen, zumal keine genauen Auskünfte über den Fahrzeugzustand gegeben werden kann.

Ein Team voller Experten

Jahrelange Erfahrung im Bereich der Fahrzeugtechnik sowie der Verkehrsmesstechnik

0170 356 397 8

info@bachingenieure.de

Wielange sind Wertgutachten gültig?

Eine generelle Gültigkeitsdauer ist bei einem Wertgutachten nicht gegeben und wird im Gutachten auch nicht festgelegt, zumal von Veränderungen am Fahrzeugmarkt auszugehen ist, da Angebot und Nachfrage sich stets ändern. Somit gibt das Wertgutachten lediglich Auskunft über den Fahrzeugzustand zum Begutachtungsdatum. Möchtest du den Fahrzeugwert im Blick halten, so solltest du alle 18 Monate ein Wertgutachten erstellen lassen.

Auch nach Umbauten und Tunings ist die Erstellung eines Wertgutachtens empfehlenswert.

Wie läuft so ein Wertgutachten ab?

Du vereinbarst mit dem Kfz-Sachverständigen deines Vertrauens einen Termin zur Fahrzeugbegutachtung vor. Anschließend werden die notwendigen Fahrzeugdaten aufgenommen. Dazu zählen beispielsweise die nächste Hauptuntersuchung und Angaben im Fahrzeugschein bzw. in der Zulassungsbescheinigung Teil I. Anschließend werden weitere Sonderausstattungsmerkmale, welche nicht dem Fahrzeugschein zu entnehmen sind, manuell aufgenommen. Die Karosserie wird mittels eines Lackschichtdickenmessgerät auf Vorschäden bzw. auf die sach- und fachgerechte Instandsetzung eventueller Schäden ermittelt. Fotos, welche den Zustand des Fahrzeuges zum Besichtigungsdatum bestätigen werden ebenfalls aufgenommen. Die Besichtigung dauert in der Regel eine halbe Stunde.

Wertgutachten: Classic Data als Orientierung


WertgutachtenZur Ermittlung des Wiederbeschaffungswertes bzw. des aktuellen Fahrzeugwertes wird mit verschiedenen Programmen ermittelt. Die bekanntesten hierbei wären AutoOnline, WinValue, DAT und die altbekannte Schwackeliste. Problematisch hierbei ist, dass Gebrauchtfahrzeuge älter als 10 Jahre im Alter von über zehn Jahren werden dort nicht mehr gelistet werden. Das Resultat wäre ein niedriger Wiederbeschaffungswert. Hier kommt die Erfahrung und Vorgehensweise des Kfz-Sachverständigen zum Spiel. Denn vergleicht man Fahrzeugwerte, welche mit DAT oder der Schwackeliste und WinValue vergleicht, erkennt man je nach Fahrzeugmodell hohe preisliche Unterschiede. Bei jüngeren Fahrzeuge treten diese Problematiken nicht auf, deshalb fallen die Kosten für die Wertgutachtenerstellung bei Youngtimer oftmals günstiger aus. 

Sprechen wir über Ihr Gutachten

Wertgutachten

Ihr Unfallgutachten

In lediglich 24 Stunden erstellt

Ihr Gutachten ist in den meisten Fällen innerhalb 24 Stunden bereit. Anschließend wird Ihnen Ihr Gutachten zugestellt. Gleichzeit versenden wir Ihr digitales KFZ-Unfallgutachten zur schnellstmöglichen Bearbeitung an Ihre Versicherung.

4 einfache Schritte zum Erfolg

Anrufen und Termin vereinbaren.

Ihr Fahrzeug wird kostenlos besichtigt

Das Gutachten wird fertig gestellt und übermittelt

Sie erhalten Ihre Schadenssumme